Mir grossen Erwartungen fuhr das Team Zwahlen nach Romont.
Obwohl der Wetterbericht für Sonntag schlecht war,
schien den ganzen Tag die Sonne.

Christoph Ziel war an die Zeiten von 2013 anknüpfen zu können. Schon nach dem ersten Training mit 2.07 schien das Unterfangen schwierig, aber nicht unmöglich zu sein.


Im zweite Training schieden viele Mitbewerber unter anderem R.Köchli aus. Zwar war der Druck weg, aber die Zeit 2.05 wollte dennoch nicht kommen.
Der erste Rennlauf war ein sauberer Sicherheitslauf mit 2.07.68
Der Angriff erfolgte dann im zweiten Rennlauf mit einer Zeit von 2.05.76.
Es war ein tolles erfolgreiches Wochenende.

Zwahlen kämpft sich in kleinen Schritten langsam zurück,

Klassesieg in der E1 2000 ccm -3000ccm geht an Ihn. 

‚Äč


Nächste Woche sind wir am Slalom in Chamblon.
Liebe Grüsse Team Zwahlen

 

20.06.18