Voller Vorfreude reiste Team Zwahlen am Freitag nach Romont.

Die Stimmung war gut und die Wettervoraussicht nicht übel.

Am Samstag besuchten wir die Altstadt mit dem Schloss von Romont

und staunten wie einfach und hart das Leben früher war.

 


Jammern bringt zwar nichts,

aber leider war die Samstagnacht für Christoph nicht sehr erholsam.

‚ÄčTrotzdem freute er sich wie ein kleiner Junge auf das neue Getriebe.

 

 


In den Trainingsläufen merkte er, dass weniger schalten

wahrscheinlich schneller wäre... doch die Schalterei macht eben Spass.

Der erste Rennlauf fuhr er auf sicher.

Beim zweiten unterlief ihm leider ein Torfehler.

Trotzdem gewann Christoph die Klasse E1 2000-3000ccm.

 

 


Die Schweizermeisterschaft um die Plätze zwei und drei bleibt spannend.

Letztes Rennen in zwei Wochen in Ambri.

Vielen Danke an alle die uns in Romont besucht haben.


Bis bald in Ambri euer Team Zwahlen

 

26.09.18