Erster Tourenwagensieg 2013 mit W-Power

Der seit Romont schreiende 16V-Motor von W-Power aufgebaut (Kählin abgestimmt) konnte erstmals in Bière einen Tourenwagensieg feiern.

 

Das Wetter war trotz schlechter Wettervorhersage trocken aber sehr bewölkt.
Christoph konnte nach zwei kontollierten Trainingsläufen im zweiten Rennlauf den Tourenwagensieg nach hause fahren.
Die Freude war sehr gross da die neue Streckenführung in Bière eher für Powerfahrzeuge ausgelegt war.

So konnte erneut die Führung in der Slalom-Schweizermeisterschaft ausgebaut werden.


 

 

Die letzten zwei Slaloms werden nach der Bergsaison im Herbst ausgetragen.
Nächstes Rennen am Sonntag in Reitnau.

Beginn der Bergmeisterschaft.

Rankpro.de

23.06.13